Männlein …

geht es wieder besser … !
Aber von Anfang an : nachdem das Männlein entwässert hatte – und das war so eine Menge zwischen Dogge und Pferd auf dem Fußboden – musste er erst einmal schlafen, schlafen, schlafen…
Das Gespräch mit dem Tierarzt war gut, sachlich und ruhig, obwohl bei mir die Tränen flossen. Aber wir waren beide der Meinung: ob ich nun durch ein weiteres CT genau weiß ob es Krebs ist oder nicht – was bringt es mir bzw. dem Ala ?
Operieren kann man es nicht mehr, Chemo kommt nicht in Frage, er wird nicht wieder jung und gesund – durch keine Medikamente der Welt!
Also können wir es ihm nur so schön und leicht machen wie es eben geht.
Er bekommt jetzt noch ein Herzmedikament zu dem bisherigen dazu – täglich eine Entwässerungspille – und sonst ganz viel Liebe, Streicheleinheiten und was für ihn wohl die Hauptsache ist : gaaanz viel von seinem Lieblingsessen ! 😉
Und siehe da : gestern ist er ohne viel zu murren 3x eine halbe Stunde in moderatem Tempo mit uns spazieren gegangen.
Er ist Aufmerksam und interessiert, frisst mit gutem Appetit und kuckt ganz anders in die Welt als die Tage vorher.
Eine kleine Spitzmaus ist er geworden…  er ist ein Alterchen mit seinen 14,5 Jahren und seine beiden Wurfgeschwister leben schon lange nicht mehr – aber solange er noch will und am Leben interessiert teilnimmt, wird er verwöhnt und betüdelt werden wie er es auch verdient hat.

Auf unserer Abendrunde haben wir dann gestern Fotofreund Ingo getroffen, der natürlich gleich die Kamera zückte und das Alamännlein abgelichtet hat.
Die Fiene natürlich auch – aber um die dreht sich die Welt grad ausnahmsweise mal nicht !
Was sie natürlich nicht so sieht 😉
Danke Ingo !

euch allen einen schönen Tag
♥ eure Anne

10 Kommentare

  1. wie schön, dass es ihm besser geht! erzähl ihm vom urlaub und dass ihm die seeluft gut tun wird. und dass du immer für ihn da sein wirst, so wie er es auch für dich ist. genießt jede sekunde des zusammenseins, denn die gemeinsame zeit ist das kostbarste, was es gibt.
    alles liebe für euch drei!

    • annelie

      Danke Ina…
      gerade habe ich an Alex gedacht – der Urlaub an der See .
      Die Fotos hab ich immer noch ♥

  2. Das ist schön ! Hab doch etwas gebibbert was mit dem kleinen Kerlchen ist 🙂
    Ich hätte es nicht anders gemacht und denke man muss IMMER das Tierchen selber im Blick haben und das Alter in dem es ist. Und wenn die Behandlung anschlägt,ist das doch wunderbar. So lang es ihm gut geht … alles gut ! 🙂

    Als wir für Julchen die niederschmetternde Diagnose „Lymphom“ bekamen (um´s CT kamen wir leider nicht rum da sie von den Allgemeinwerten völlig unauffällig war) hab ich sie aus dem ganzen Arztzirkus rausgenommen. So viel wie nötig,so wenig wie möglich und ansonsten ganz viel Liebe,verhätscheln und und und 🙂 Es gab Cortison,Bedarfsbehandlung und für den absoluten Notfall Schmerzmittel. Ausnahme waren 3-4 Vitaminspritzen beim Doc,da diese ihr sichtlich gut taten.
    Chemo kam auch nicht in Frage,da das Teil vermutlich schon im Bauchraum gestreut hatte und die Maus war eben halt „schon“ kurz vor 12. Für eine Katze nicht alt,aber ihr diesen Chemotheater mit absolut ungewissen Ausgang ständig aufbrummen,nein. Das hätte ihr nicht gefallen. Die 10 Tage Klinik wo ihr kleines Leben am Faden hing (da wusste halt noch keiner was mit ihr los war) und später dann 2 Tage wegen Bauchspeicheldrüsenentzündung,hatten mehr als gereicht. Gerade letztere hatten sie sehr mitgenommen und sie brauchte eine geschlagene Woche bis sie wieder mein kleines Zickeneulchen war. Das tat mir sooo leid,zeigte mir aber auch das der Weg ohne Chemo der absolut richtige war.

    Wünsch euch ein schönes Wochenende und erholt euch gut von dem Schrecken 🙂

  3. Wie schön, dass es ihm wieder ein bisschen besser geht. Ganz viel Anteil daran hat aber auch Deine Liebe zu ihm. Ich drücke Euch Dreien ganz doll alle Daumen, dass Ihr noch einen schönen Urlaub zusammen verbringen könnt. Es wäre wirklich sehr schön, wenn Ala das auch noch genießen kann.

    liebe Grüsse
    Brigitte die Weserkrabbe

  4. Was bin ich erleichtert, diese gute Nachricht zu lesen. Einerseits, denn das andere ist weniger erfreulich.
    Ich hoffe, ihr könnt noch viel Zeit miteinander verbringen und diese bestmöglichst genießen.
    Alles Gute für euch!

  5. Maria Braciak

    Freut uns ganz dolle Annelie !!! Dann tut die gute Seeluft in Callantshoog den Rest dazu und ich hoffe , ihr habt noch viele schöne Stunden zusammen , ihr DREI ! Alles Liebe und Gute ! Knuddel an Ala und an Fienchen !

  6. Genießt die Zeit, die ihr noch habt. Verwöhne ihn ordentlich … machs ihm so schön es geht. Ala kann sich glücklich schätzen, daß er dich hat.

  7. Alles richtig gemacht!!! Du glaubst gar nicht, wie sehr ich mich freue, dass es ihm wieder ein wenig besser geht. Und, dass Du ihn jetzt rundum die Uhr verwöhnst, ist genau richtig. Toll. Haben wir bei unseren Hunden auch immer so gemacht. Die Kerze brennt weiter für das Männlein, und die beiden Damen des Hauses bekommen einen durch-die-Luft-Drücker. Alles Liebe – Gruss Elke

  8. Und wieder sehe ich Pommi in ihm. Halt die Ohren steiff, Aladin. Hab noch eine schöne Zeit. Dein Frauchen macht es Dir so gemütlich und gut, wie ebs geht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.